Urteil gegen früheren Enron-Chef posthum annulliert

publiziert: Mittwoch, 18. Okt 2006 / 12:41 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 19. Okt 2006 / 07:44 Uhr

Houston - Drei Monate nach dem Tod des früheren Chefs des US-Skandalkonzerns Enron, Kenneth Lay, ist dessen Verurteilung annulliert worden.

Lay war eine der zentralen Figuren in einem der grössten Wirtschafsskandale der US-Geschichte.
Lay war eine der zentralen Figuren in einem der grössten Wirtschafsskandale der US-Geschichte.
2 Meldungen im Zusammenhang
Ein Bundesrichter im texanischen Houston begründete seine Entscheidung damit, dass Lay nicht mehr die Gelegenheit zu einer Berufung gehabt habe und vor seinem Tod auch noch kein Strafmass verkündet worden sei.

Die Entscheidung bedeutet, dass aus dem Vermögen des Enron-Gründers nicht dutzende Millionen Dollar abgezogen werden müssen, die dieser laut dem Urteil vom Ende Mai unrechtmässig erworben hatte.

Verurteilung wegen Bilanzmanipulation

Wegen der Bilanzmanipulationen im Vorfeld der Enron-Pleite vom Dezember 2001 war Lay von einer Jury in Houston in sechs Anklagepunkten wegen Betrugs und Verschwörung verurteilt worden. Dafür drohte ihm eine Höchststrafe von 165 Jahren. Anfang Juli erlag der 64-Jährige dann aber einem Herzinfarkt.

Lay war eine der zentralen Figuren in einem der grössten Wirtschaftsskandale der US-Geschichte. 2001 war ans Licht gekommen, dass der Energieriese Enron Schulden in Höhe von schätzungsweise 40 Mrd. Dollar verschleiert hatte.

Zweitgrösster US-Konkurs

Durch den Bankrott verloren tausende Beschäftigte ihren Job und viele zudem ihre in Firmenaktien angelegte Altersversorgung. Hinzu kamen Schäden für Börsenanleger in Milliardenhöhe.

Es handelt sich nach dem späteren Kollaps des Telefongiganten WorldCom um den bis heute zweitgrössten Konkurs der US-Geschichte. Der Enron-Skandal erregte auch deshalb weltweites Aufsehen, weil Lay vormals ein Förderer von US-Präsident George W. Bush war.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Der frühere Chef des ... mehr lesen
Einzelheiten über den Tod von Kenneth Lay wurden nicht bekannt.
Houston - Im Prozess um den Konkurs des US-Energiekonzerns Enron sind die beiden früheren Unternehmenschefs Kenneth Lay und Jeffrey Skilling schuldig gesprochen worden. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Erste Läden von Switcher wurden bereits geschlossen.
Erste Läden von Switcher wurden bereits geschlossen.
Konkurs eröffnet  Lausanne - Die Schweizer Kleidermarke Switcher mit dem gelben Wal im Logo ist im Untergehen begriffen. Ein Gericht eröffnete am Donnerstag den Konkurs über das Textilunternehmen. Die ersten Läden wurden bereits geschlossen und 40 Angestellte verlieren in der Schweiz den Job. mehr lesen 
Bald kommt der blaue Brief  Lausanne - Das Waadtländer Textilunternehmen Switcher ist praktisch am Ende. Das Kreisgericht Lausanne hat am Donnerstag den Konkurs über das Textilunternehmen verhängt. Die Angestellten erhalten in den nächsten Tagen den blauen Brief. mehr lesen  
Trotz Spendenbereitschaft  Die Hamburg Freezers sind Geschichte. ... mehr lesen
Bye bye Hamburg Freezers...
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Ein Jahr nach ihrer Gründung waren 93,7% der Unternehmen mit mindestens zehn Beschäftigten weiterhin aktiv, nach fünf Jahren waren es noch 63,6%.
Startup News 2020 wurden in der Schweiz 40'188 Unternehmen neu gegründet In der Schweiz wurden im Jahr 2020 insgesamt 40'188 Unternehmen neu gegründet. Dies entspricht 7,1% aller in diesem Jahr aktiven Unternehmen. ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 3°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wechselnd bewölkt
Basel 4°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wechselnd bewölkt
St. Gallen 2°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen Schneeregenschauer
Bern 1°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Luzern 3°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf -1°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Lugano 2°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten