Swiss: Eine Milliarde Verlust

publiziert: Freitag, 14. Mrz 2003 / 16:30 Uhr / aktualisiert: Freitag, 14. Mrz 2003 / 16:56 Uhr

Basel - Die Fluggesellschaft Swiss weist in ihrem Startjahr einen Verlust von 980 Mio. Fr. aus. Der konsolidierte Umsatz beträgt 4,278 Mrd. Franken, wie das Unternehmen überraschend bereits vor Börseneröffnung mitteilte.

Swiss Air Lines.
Swiss Air Lines.
Das Ergebnis 2002 sei damit besser als zu Beginn erwartet. Gemäss dem vor dem Swiss-Start im März 2002 vorgelegten Businessplan rechnete die Airline mit einem Verlust von 1,1 Mrd. Fr. bei einem Umsatz von 3,2 Milliarden.

Der Abschluss 2002 werde durch einmalige Sonderaufwendungen von 322 Mio. Fr. negativ beeinflusst, schreibt Swiss. Der Verlust ohne Einmaleffekte belaufe sich demnach auf 658 Mio. Franken.

Der Betriebsverlust (EBIT) beträgt 909 Mio. Franken. Dieses Ergebnis sei durch verschiedene einmaligen Sonderaufwendungen beeinträchtigt worden. So hätten die Aufbaukosten für die neue Airline rund 180 Mio. Fr. betragen.

Die Bilanzsumme beläuft sich am Jahresende auf 4,668 Mrd. Franken. Der Bestand an flüssigen Mitteln, Festgeldanlagen und festverzinslichen Wertschriften betrug am Stichtag 1,256 Mrd. Franken.

Nach Verbuchung des Verlustes lag das Eigenkapital bei 1,709 Milliarden, die Eigenkapitalquote belief sich somit auf noch 36,6 Prozent. Auch bei diesen Zahlen befindet sich Swiss laut ihrem Sprecher Manfred Winkler leicht über dem Businessplan. Dort war für Ende 2002 eine Quote von 35 Prozent veranschlagt.

Wie bereits im Januar 2003 bekannt gegeben, lag die Swiss im 2002 auch bei den Passagierzahlen über dem Businessplan. Mit 11,6 Mio. Fluggästen verzeichnete sie 1,8 Millionen mehr, als in den Planzahlen vorgesehen. Jedoch ging das Passagieraufkommen im letzten Quartal stark zurück.

Den vollständigen Rechnungsabschluss publiziert Swiss am Dienstag in einer Woche. Winkler erläuterte zu der überraschenden Vorpublikation, die börsenkotierte Swiss komme ihrer Pflicht zur umgehenden Information der Öffentlichkeit nach.

Die Regierungsparteien sind über den hohen Verlust der Fluggesellschaft Swiss nicht überrascht. SP, FDP und CVP fordern, dass sofort Massnahmen getroffen werden, um die Gesellschaft in die Rentabilität zurückzuführen. Die SVP übte Kritik und meinte, nun sei gezeigt, dass das Projekt Swiss wirtschaftlich nicht rentabel sei.

(bsk/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Die Neuweiler AG in Kreuzlingen.
Die Neuweiler AG in Kreuzlingen.
Alle 46 Angestellten müssen gehen  Die traditionsreiche Firma Neuweiler AG in Kreuzlingen TG steht nach fast zwei Jahrhunderten vor dem Aus. Die Metallbaufirma, spezialisiert auf Anlagenbau und Zulieferung grosser Schweisskonstruktionen aus Stahl, Edelstahl und Aluminium, sieht sich gezwungen, Insolvenz anzumelden. Leider verlieren alle 46 Mitarbeiter, darunter auch die vier Lehrlinge, ihre Arbeitsplätze aufgrund steigender Kosten für Strom und Material. mehr lesen 
ASALfutur, das Projekt zur Modernisierung der Arbeitslosenversicherung, erreicht einen weiteren Meilenstein. Seit Anfang Juni können Insolvenzentschädigungen über das neue, digitale ... mehr lesen
Insolvenzentschädigungen können jetzt digital abgewickelt werden.
Signa Retail hält Beteiligungen an verschiedenen Einzelhandelsunternehmen, darunter auch die KaDeWe-Group und Globus.
Signa Retail ist zahlungsunfähig, wie österreichische Gläubigerschutzorganisationen berichtet haben. mehr lesen  
In der Schweiz regelt das Insolvenzrecht die Abwicklung von Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung sowohl bei natürlichen als auch juristischen Personen. Es zielt darauf ab, die Interessen aller ... mehr lesen
Das schweizerische Insolvenzrecht bietet verschiedene Möglichkeiten zur Bewältigung von Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Viele Start-ups in der Schweiz haben sich dem Umweltschutz verschrieben.
Green Investment Start-ups für die Nachhaltigkeit aus der Schweiz Kaum ein anderes Land in Europa ist beim ...
Der Erfolg einer Boutique steht und fällt mit der Leidenschaft und dem Engagement des Gründers.
Startup News Von der Idee zum Geschäft: Gründung und Eröffnung einer Boutique Der Traum von der eigenen Boutique - für viele Modefans und Geschäftsenthusiasten eine reizvolle Vorstellung. Doch hinter dem glamourösen ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 15°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Basel 15°C 23°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewitterhaft
St. Gallen 14°C 17°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Bern 14°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Luzern 15°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewitterhaft
Genf 13°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewitterhaft
Lugano 17°C 26°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten