Mitarbeiter von Air Madrid wollen den Billigflieger übernehmen

publiziert: Montag, 18. Dez 2006 / 15:36 Uhr

Madrid - Nach dem Aus von Air Madrid wollen die Mitarbeiter der spanischen Billigfluglinie das Unternehmen übernehmen. Ziel sei es, den Flugbetrieb noch diese Woche wieder aufzunehmen, erklärte der bisherige Geschäftsführer Pablo Morera im Radio.

Die spanische Flugaufsicht hatte Air Madrid am Wochenende die Betriebserlaubnis entzogen.
Die spanische Flugaufsicht hatte Air Madrid am Wochenende die Betriebserlaubnis entzogen.
1 Meldung im Zusammenhang
Der alleinige Besitzer der Fluggesellschaft, der Hotelier José Luis Carrillo, sei für diese Lösung offen.

So könne das Unternehmen zunächst an die rund 1300 Beschäftigten übertragen und dann ein neuer Geschäftspartner gesucht werden. Interessenten gibt es angeblich bereits.

Der Vorschlag soll nun dem Verkehrsministerium unterbreitet werden.

Verspätungen und Sicherheitsmängel

Die spanische Flugaufsicht hatte Air Madrid am Wochenende die Betriebserlaubnis entzogen. Zuvor hatte das Unternehmen einseitig sämtliche Flüge eingestellt. Die Behörden machten nicht nur massive Verspätungen der Gesellschaft sondern auch Sicherheitsmängel geltend.

So habe die Flugaufsicht in den vergangenen Monaten sieben Air-Madrid-Maschinen den Abflug untersagt. In diesem Zusammenhang gerät nun auch die spanische Regierung unter Beschuss. Die Opposition wirft ihr vor, Unregelmässigkeiten geduldet und viel zu spät eingegriffen zu haben. Verkehrsministerin Magdalena Alvarez wies das zurück.

Wegen der Krise um Air Madrid sitzen mehr als 100 000 Passagiere in verschiedenen Ländern fest. Das Verkehrsministerium charterte mehrere Flugzeuge, um zumindest einige der Betroffenen zu befördern.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Madrid - Nach dem Aus der spanischen ... mehr lesen
Viele Passagiere wollten Weihnachten bei ihren Familien in der Heimat verbringen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Erste Läden von Switcher wurden bereits geschlossen.
Erste Läden von Switcher wurden bereits geschlossen.
Konkurs eröffnet  Lausanne - Die Schweizer Kleidermarke Switcher mit dem gelben Wal im Logo ist im Untergehen begriffen. Ein Gericht eröffnete am Donnerstag den Konkurs über das Textilunternehmen. Die ersten Läden wurden bereits geschlossen und 40 Angestellte verlieren in der Schweiz den Job. mehr lesen 
Bald kommt der blaue Brief  Lausanne - Das Waadtländer Textilunternehmen Switcher ist praktisch am Ende. Das Kreisgericht Lausanne hat am Donnerstag den Konkurs über das Textilunternehmen verhängt. Die Angestellten erhalten in den nächsten Tagen den blauen Brief. mehr lesen  
Trotz Spendenbereitschaft  Die Hamburg Freezers sind Geschichte. mehr lesen  
Eurokurs als Unternehmens-Killer  Urdorf - Die Zahl der Firmenkonkurse hat im April um 25 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat zugenommen. Ein starker Anstieg ist vor allem in ... mehr lesen  
Besonders stark ist die Konkurs-Zunahme in der Südwestschweiz, in Zürich und im Tessin. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Ein Jahr nach ihrer Gründung waren 93,7% der Unternehmen mit mindestens zehn Beschäftigten weiterhin aktiv, nach fünf Jahren waren es noch 63,6%.
Startup News 2020 wurden in der Schweiz 40'188 Unternehmen neu gegründet In der Schweiz wurden im Jahr 2020 insgesamt 40'188 Unternehmen neu gegründet. Dies entspricht 7,1% aller in diesem Jahr aktiven Unternehmen. ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 3°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wechselnd bewölkt
Basel 4°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wechselnd bewölkt
St. Gallen 2°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen Schneeregenschauer
Bern 1°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Luzern 3°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf -1°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Lugano 2°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten