Ackermann und Veillon geben Standort Entlebuch auf

publiziert: Montag, 10. Apr 2006 / 21:10 Uhr

Entlebuch - Die Versandhändler Ackermann und Charles Veillon geben die Aktivitäten am Standort Entlebuch LU auf.

Aus Entlebuch wird es keine Pakete mehr geben.
Aus Entlebuch wird es keine Pakete mehr geben.
2 Meldungen im Zusammenhang
Damit gehen über 300 der 500 Stellen verloren. Der Versandhandel soll von anderen Unternehmen weitergeführt werden.

Wie die Ackermann Versandhaus und das Schweizer Versandzentrum (SVZ) mitteilten, habe der Verwaltungsrat der in der Regula Holding zusammengeschlossenen Unternehmen beschlossen, den Versandhandel am Standort Entlebuch bis 2007 auslaufen zu lassen. Bis in einem Jahr sollen 300 bis 330 Arbeitsplätze abgebaut werden.

Veillon und Ackermann hatten ihre Kooperation 2004 verstärkt und die Substanz der Firmen in das neue Unternehmen eingebracht. Der Zusammenschluss habe aber nicht die erhofften Synergien gebracht, heisst es in der Mitteilung. Die Unternehmenskulturen seien zu unterschiedlich, lokale Gruppeninteressen hätten dominiert.

Keine erfolgreiche Strategie

Im Herbst 2004 wurde deshalb beschlossen, den Versandhandel von Veillon aufzugeben; im waadtländischen Bussigny gingen 115 Stellen verloren. Um den Standort Entlebuch zu stärken, nahm Veillon 2005 von Entlebuch aus den Handel wieder auf - ohne Erfolg.

Denn im Geschäftsjahr 2005 gingen laut der Mitteilung weitere Marktanteile verloren. Die Verluste hätten schliesslich ein tragbares Mass überschritten, und es habe sich abgezeichnet, dass der «Turnaround nicht mehr zu schaffen» sei.

Laut dem Verband des Schweizer Versandhandels (VSV) konnte die Branche im letzten Jahr zwar insgesamt zulegen. Die Umsätze der so genannten Universalversender wie Ackermann hingegen gingen 2005 gesamthaft um 6,4 Prozent zurück. Für die Kunden von Veillon und Ackermann soll sich nichts ändern. Laut der Mitteilung werden die Versandkataloge weiter erscheinen.

Arbeitsplätze möglichst lange halten

Vom Erfolg dieser Verhandlungen hange ab, wie viele Stellen in Entlebuch erhalten bleiben, sagte Felber. Ziel sei es, die Arbeitsplätze möglichst lange zu halten und den Abbau über acht Monate hin gestaffelt vorzunehmen.

Härtefälle sollen vermieden werden. Laut Ackermann-Sprecher Felber werde dafür ein Fonds von der Firma eingerichtet; die darin enthaltene Summe werde nicht genannt.

(smw/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bei Ackermann werden in Entlebuch bis März 2007 schrittweise maximal 310 Arbeitsplätze abgebaut.
Luzern - Die Gewerkschaft Syna kritisiert den von der Ackermann Versandhaus AG präsentierten Sozialplan. Das Angebot sei minimal und enthalte zu viele Unklarheiten, heisst es in einer ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Das schweizerische Insolvenzrecht bietet verschiedene Möglichkeiten zur Bewältigung von Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung.
Das schweizerische Insolvenzrecht bietet verschiedene ...
In der Schweiz regelt das Insolvenzrecht die Abwicklung von Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung sowohl bei natürlichen als auch juristischen Personen. Es zielt darauf ab, die Interessen aller Beteiligten - insbesondere der Gläubiger, des Schuldners und der Allgemeinheit - zu wahren. mehr lesen 
Betreibungs- und Konkursstatistik 2023  Im letzten Jahr wurden insgesamt 15.447 Konkursverfahren eröffnet, was einem Anstieg von 2,9% im ... mehr lesen  
In 2023 gab es 438 mehr Geschäftsaufgaben als das Jahr davor.
Die Esprit Switzerland Retail AG hat Insolvenz angemeldet. Der Mutterkonzern Esprit in Hongkong gab bekannt, dass die Tochtergesellschaft in der Schweiz zahlungsunfähig geworden ist. Der Antrag auf Insolvenzverfahren wurde beim zuständigen Gericht eingereicht. Seit Dienstag sind die Türen der 23 Esprit-Geschäfte in der Schweiz geschlossen. 150 Mitarbeiter sind von dieser Entwicklung betroffen. mehr lesen  
Die STEWI AG, einst ein stolzer Hersteller des ikonischen Wäscheständers, der in vielen schweizerischen Haushalten zu finden war und ist, hat offiziell Konkurs angemeldet. Nach jahrzehntelanger Präsenz im Markt und einer tief verwurzelten Tradition in der Schweizer Haushaltskultur ist dies ein schwerer Schlag für die Region und Freunde des Wäscheständers. mehr lesen  
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.wirtschaft.ch/ajax/top5.aspx?ID=1&col=COL_2_1
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Viele Start-ups in der Schweiz haben sich dem Umweltschutz verschrieben.
Green Investment Start-ups für die Nachhaltigkeit aus der Schweiz Kaum ein anderes Land in Europa ist beim ...
Der Erfolg einer Boutique steht und fällt mit der Leidenschaft und dem Engagement des Gründers.
Startup News Von der Idee zum Geschäft: Gründung und Eröffnung einer Boutique Der Traum von der eigenen Boutique - für viele Modefans und Geschäftsenthusiasten eine reizvolle Vorstellung. Doch hinter dem glamourösen ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 14°C 15°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Basel 14°C 17°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 12°C 13°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
Bern 12°C 16°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 13°C 16°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Genf 12°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 14°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten