Werbeeinbruch: US-Zeitungshäuser in der Krise
publiziert: Freitag, 12. Dez 2008 / 00:03 Uhr

New York - Die globale Finanzkrise führt in Kombination mit dem deutlich schwächelnden Werbegeschäft zu dramatischen Auswirkungen für die Zeitungsbranche.

Auch die «New York Times» ist ein prominentes Opfer der aktuellen Entwicklung.
Auch die «New York Times» ist ein prominentes Opfer der aktuellen Entwicklung.
2 Meldungen im Zusammenhang
Wie schwierig sich die Situation derzeit für Unternehmen in diesem Sektor darstellt, hat nicht zuletzt der kürzliche Bankrott der Mediengruppe Tribune, einer der grössten Zeitungsverlage in den USA, gezeigt.

Der Fernsehanbieter und Zeitungsverleger, zu dem traditionsreiche Blätter wie die «Los Angeles Times» und die «Chicago Tribune» gehören, musste aufgrund einer Verschuldung von fast 13 Mrd. Dollar Konkurs anmelden.

Schuld trage das «schwierige und unsichere Umfeld», hatte ein Tribune-Sprecher am Montag erklärt. Doch die Tribune ist nicht das einzige Opfer der aktuellen Krisensituation.

So gab mittlerweile auch die New York Times bekannt, dass sie aufgrund finanzieller Probleme eine Hypothek auf ihr neues Verlagsgebäude aufnehmen müsse. Der Medienkonzern brauche bis zu 225 Mio. Dollar, schreibt das Flaggschiff der US-Zeitungsbranche.

Rückgang im Werbegeschäft

«Auch in Europa sind die zunehmenden Probleme in der Zeitungslandschaft nicht zu übersehen. Von einer ausgewachsenen Krise zu sprechen, wäre meiner Meinung aber noch zu früh», stellt Hannes Schopf, Sprecher des Verbandes Österreichischer Zeitungen (VÖZ), im Gespräch fest.

Die gegenwärtigen Schwierigkeiten hätten mit der allgemein schwachen Wirtschaftslage und dem damit zusammenhängenden Rückgang im Werbegeschäft zu tun. «Während so auf der einen Seite die Erlöse einbrechen, steigt auf der anderen Seite die Kostenbelastung für die Zeitungshäuser, weil Papierpreise und Personalkosten anziehen», erläutert Schopf.

Die Konsequenz sei ein zunehmend hoher Kostendruck, der auf den Unternehmen laste. «Diese Probleme werden sich im kommenden Jahr sicherlich noch fortsetzen. Die Jahre 2009 und 2010 werden vermutlich die schwierigsten seit langem für die Zeitungsbranche werden», kündigt Schopf an.

Erste Opfer in Europa

Im Vergleich zur US-Medienlandschaft gehe es der heimischen Branche aber doch noch um einiges besser. «Dies resultiert zum Teil sicher daraus, dass es in dieser Hinsicht grosse strukturelle Unterschiede zwischen den USA und Europa gibt», meint Schopf.

Dass die gegenwärtige Krise aber nicht nur ausschliesslich US-amerikanische Medienhäuser betrifft, sondern auch in Europa ihre Opfer fordert, verdeutlicht das Beispiel Frankreich. Dort mussten laut Bericht der International Herald Tribune mit «Le Figaro» und «Le Monde» gleich beide führenden Zeitungen kürzlich tiefe Einschnitte bei der eigenen Belegschaft hinnehmen.

Zwei weitere wichtige französische Blätter, die Wirtschaftszeitungen «Les Echos» und «La Tribune», mussten überhaupt gänzlich verkauft werden.

(bert/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
New York - Das US-Verlagshaus The Tribune verlässt nach vier Jahren das Insolvenzverfahren. Der Eigner der «Los Angeles Times» und der «Chicago Tribune» teilte am Sonntagabend mit, am Montag die Insolvenz zu beenden. mehr lesen 
Washington - Eine der grössten ... mehr lesen
Eine der grössten Zeitungsverlage in den USA hat Konkurs angemeldet.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Erste Läden von Switcher wurden bereits geschlossen.
Erste Läden von Switcher wurden bereits geschlossen.
Konkurs eröffnet  Lausanne - Die Schweizer Kleidermarke Switcher mit dem gelben Wal im Logo ist im Untergehen begriffen. Ein Gericht eröffnete am Donnerstag den Konkurs über das Textilunternehmen. Die ersten Läden wurden bereits geschlossen und 40 Angestellte verlieren in der Schweiz den Job. mehr lesen 
Bald kommt der blaue Brief  Lausanne - Das Waadtländer Textilunternehmen Switcher ist praktisch am Ende. Das Kreisgericht Lausanne hat am Donnerstag den Konkurs über das Textilunternehmen verhängt. Die Angestellten erhalten in den nächsten Tagen den blauen Brief. mehr lesen  
Trotz Spendenbereitschaft  Die Hamburg Freezers sind Geschichte. mehr lesen  
Eurokurs als Unternehmens-Killer  Urdorf - Die Zahl der Firmenkonkurse hat im April um 25 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat zugenommen. Ein starker Anstieg ist vor allem in ... mehr lesen  
Besonders stark ist die Konkurs-Zunahme in der Südwestschweiz, in Zürich und im Tessin. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
3 Gründe, im Ausland zu verkaufen
Startup News Der Schritt ins Ausland birgt Herausforderungen, doch die Chancen überwiegen. Um etwas vorweg zu nehmen: Grenzüberschreitender E-Commerce ist komplex und wird nicht selten unterschätzt. Die nationalen ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 10°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Basel 14°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 13°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Bern 7°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Luzern 9°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Genf 12°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig trüb und nass
Lugano 11°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten