Swiss und Bodenpersonal reichen sich die Hände
publiziert: Dienstag, 5. Aug 2003 / 21:00 Uhr

Zürich - Die Swiss hat mit dem Bodenpersonal eine Einigung über den Stellenabbau erzielt. Dabei wurde ein flexibles Arbeitszeitmodell vereinbart: Die Angestellten können die wöchentliche Arbeitszeit freiwillig von 42 auf 37 Stunden zurückfahren.

Swiss und ihr Bodenpersonal haben sich geeinigt.
Swiss und ihr Bodenpersonal haben sich geeinigt.
In entsprechendem Ausmasse würden dann die Löhne reduziert, sagte der Vizepräsident der Bodenpersonalgewerkschaft GATA, Philipp Hadorn, der Nachrichtenagentur sda. Das neue Arbeitszeitmodell gelte ab dem 1. September bis März 2005.

Im Gegenzug seien Lohn- und Ferienkürzungen durch die Fluggesellschaft vom Tisch, sagte Hadorn. Überdies sei der Sozialplan um ein Jahr auf Ende 2004 verlängert worden.

Laut einem Communiqué der Swiss unterstützt das Bodenpersonal die Sparbemühungen der Fluggesellschaft auch mit einem Solidaritätsbeitrag beim Bezug von Angestelltentickets sowie mit Preisaufschlägen auf der Personalverpflegung.

Verhandlungspartner der Swiss waren die Gewerkschaften GATA, KV Schweiz, PUSH und VPOD gebunden. Potentielle Rechststreitigkeiten im Zusammenhang mit den Massenentlassungen seien beigelegt worden, hiess es von der Swiss weiter.

Angesichts der Krise der Fluggesellschaft sei das nun gefundene Modell vertretbar, sagte Hadorn. Beide Seiten hätten sich die Hände gereicht. Damit hoffe er, dass möglichst viele Stellenstreichungen vermieden werden könnten, sagte der GATA-Vizepräsident.

Zufrieden äusserte sich auch Daniel Vischer von der Gewerkschaft VPOD. "Es war möglich eine innovative Lösung zu finden, die zu keinem Lohnabbau und Sozialdumping führt aber dennoch für die Swiss einen gewissen Spareffekt mit sich bringt", sagte er. In diesem Sinne sei die Einigung auch ein wichtiges Signal an die Zulieferer.

Ursprünglich hatte die Swiss eine Reduktion von 1500 Stellen beim Bodenpersonal angekündigt. Im Juli wurden laut Hadorn bereits 500 Jobs abgebaut.

(fest/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Erste Läden von Switcher wurden bereits geschlossen.
Erste Läden von Switcher wurden bereits geschlossen.
Konkurs eröffnet  Lausanne - Die Schweizer Kleidermarke Switcher mit dem gelben Wal im Logo ist im Untergehen begriffen. Ein Gericht eröffnete am Donnerstag den Konkurs über das Textilunternehmen. Die ersten Läden wurden bereits geschlossen und 40 Angestellte verlieren in der Schweiz den Job. mehr lesen 
Bye bye Hamburg Freezers...
Trotz Spendenbereitschaft  Die Hamburg Freezers sind Geschichte. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
EasyGov am Laptop
Startup News EasyGov.swiss vereinfacht die nötigen Behördengänge Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) baut den Online-Schalter für Unterneh-men EasyGov.swiss bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr aus. Mit ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 7°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer sonnig
Basel 7°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer sonnig
St. Gallen 3°C 3°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeschauer recht sonnig
Bern 6°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer sonnig
Luzern 5°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen recht sonnig
Genf 8°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Lugano 8°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Schneeregenschauer
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten