Neue Investoren wollen Mystery Park sanieren
publiziert: Dienstag, 5. Sep 2006 / 11:57 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 5. Sep 2006 / 17:15 Uhr

Bern - Der Mystery-Park-Grossobligationär Franz Gyger lässt nicht locker: Zusammen mit neuen Investoren will er einen Vorschlag zur Sanierung des Parks vorlegen und damit eine Übernahme durch den Zürcher Unternehmer Jakob Dietiker verhindern.

Die Aktionäre müssten an einer Generalversammlung der Reduktion ihres Kapitals zustimmen.
Die Aktionäre müssten an einer Generalversammlung der Reduktion ihres Kapitals zustimmen.
8 Meldungen im Zusammenhang
Die Sanierungsvorschlag werde von einer Investorengruppe aus der Unterhaltungsbranche getragen, der auch er angehöre, sagte Gyger zu einem Bericht der «Berner Zeitung». Gemäss dem Plan schiesst die Gruppe 4,67 Mio. Franken in den Park ein und erhält dafür vierjährige Wandelanleihen.

Aktienkapital, Wandelanleihen und Drittklassforderungen würden laut Gyger mit 20-Rappen-Aktien abgegolten. Die Schuldenlast von knapp 30 Mio. Fr. würde in neues Aktienkapital von 9,336 Mio. Franken umgewandelt.

Reduktion des Aktienkapitals

Bei der Sanierung würden alle Involvierten besser fahren, betonte Gyger. Zur Umsetzung seien jedoch mehrere Hürden zu überwinden, unter anderem müssten die Aktionäre an einer Generalversammlung einer Reduktion ihres Kapitals zustimmen.

Der Zürcher Unternehmer Jakob Dietiker hatte Mitte August ein Kaufangebot für 16 Mio. Franken unterbreitet. Er will den Park weiterführen und die Angestellten zumindest teilweise übernehmen.

Kaufangebote noch bis Mittwoch

Der im Rahmen der Nachlassstundung beauftrage Sachwalter hatte in der Folge ein Bietverfahren eröffnet, weitere Interessenten können bis am Mittwoch Kaufangebote unterbreiten. Für kommenden Freitag hat der Sachwalter eine Medieninformation anberaumt, an der über den Ausgang des Bietverfahrens informiert werden soll.

Ein allfälliger neuer Sanierungsvorschlag werde geprüft, sagte Denise Kreutz, Partnerin der zuständigen Sachwalterin Transliq auf Anfrage. Der Entscheid, ob die Sanierungs- oder die Kaufvariante weiterverfolgt wird, liege jedoch beim Verwaltungsrat des Unternehmens.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Interlaken - Der Mystery Park in ... mehr lesen
Für den Park werden noch immer Käufer gesucht.
Interlaken - Der finanziell angeschlagene Mystery Park in Interlaken schliesst am 19. November 2006 seine Tore. Wie es danach weitergeht ist nach wie vor unklar. mehr lesen 
Interlaken - Der Mystery Park in ... mehr lesen
Die Sanierung des Mystery Park ist gescheitert.
Die Übernahme durch Dietiker sei geplatzt.
Bern - Die Hoffnung auf eine sichere ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Interlaken - Das Überleben des finanziell angeschlagenen Mystery Parks ist gesichert. Der Schweizer Unternehmer Jakob Dietiker will den Park für 16 Mio. Franken kaufen und weiterführen. mehr lesen 
Interlaken - Für den finanziell angeschlagenen Mystery Park in Interlaken zeichnet sich ein Silberstreifen am Horizont ab. Nach Verhandlungen mit einem Investor wird den Beteiligten eine neue Sanierungsvariante unterbreitet. mehr lesen 
Bern - Der Mystery Park in Interlaken ... mehr lesen
Seit letztem Jahr kämpft der Park mit Besucherschwund und finanziellen Nöten.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Erste Läden von Switcher wurden bereits geschlossen.
Erste Läden von Switcher wurden bereits geschlossen.
Konkurs eröffnet  Lausanne - Die Schweizer Kleidermarke Switcher mit dem gelben Wal im Logo ist im Untergehen begriffen. Ein Gericht eröffnete am Donnerstag den Konkurs über das Textilunternehmen. Die ersten Läden wurden bereits geschlossen und 40 Angestellte verlieren in der Schweiz den Job. mehr lesen 
Bald kommt der blaue Brief  Lausanne - Das Waadtländer Textilunternehmen Switcher ist praktisch am Ende. Das Kreisgericht ... mehr lesen  
Die Website von Switcher scheint momentan offline zu sein.
Trotz Spendenbereitschaft  Die Hamburg Freezers sind Geschichte. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Ob Handwerksbetrieb oder Hightech-Firma: Eine Firmengründung muss gut vorbereitet sein
Startup News Ein Unternehmen in der Schweiz gründen - das sind einige der wichtigsten Schritte Nach Krisen bieten sich Unternehmern und Unternehmerinnen grossartige neue Gelegenheiten. Doch wer jetzt eine Firma ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 2°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 5°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
St. Gallen 5°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Bern 5°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Luzern 5°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Genf 3°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 8°C 14°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten