Chrysler meldet Insolvenz an - Fiat-Einstieg geebnet
publiziert: Donnerstag, 30. Apr 2009 / 19:51 Uhr

Washington - Chrysler hat als erster der drei grossen US-amerikanischen Autoproduzenten Insolvenz angemeldet, um sich zu sanieren. Der italienische Autohersteller Fiat hofft auf bessere Zeiten und steigt mit 20 Prozent beim Krisen-Konzern ein.

Der US-Autokonzern Chrysler hat Insolvenz angemeldet.
Der US-Autokonzern Chrysler hat Insolvenz angemeldet.
7 Meldungen im Zusammenhang
Da die Umschuldungsverhandlungen gescheitert seien, werde Chrysler Gläubigerschutz nach Kapitel 11 beantragen, hiess es von einem Sprecher der US-Regierung.

Auf die Hiobsbotschaft folgte aber bereits ein Silberstreifen am Horizont: US-Präsident Barack Obama gab bekannt, dass der italienische Autohersteller Fiat beim insolventen US-Konzern einsteige. Die beiden Unternehmen hätten sich darauf geeinigt, dass Fiat zunächst 20 Prozent der Anteile von Chrysler übernehmen werde.

Obama bangt um Chrysler

Obama sagte, dass er trotz des Insolvenzantrages keine Angst um die Zukunft des Autobauers habe. Das Verfahren werde schnell und effizient verlaufen und der Konzern werde gestärkt aus dieser Phase hervorgehen, erklärte er. Die Allianz von Chrysler mit Fiat biete zudem «grosse Erfolgschancen», sagte Obama.

Im Weiteren sprach er Chrysler weitere 3 Mrd. Dollar (3,4 Mrd. Franken) Staatshilfe zu. Zusätzliche Entlassungen und Werksschliessungen soll es dafür während des Insolvenzverfahrens keine geben.

Schock für die US-Autoindustrie

Der Schritt in die Insolvenz der seit Dezember mit vier Milliarden Dollar Staatshilfe gestützten Traditionsfirma dürfte aber trotz Fiats Einstieg in der gesamten amerikanischen Autobranche eine Schockwelle auslösen.

Insgesamt schuldet Chrysler mehr als 40 Banken und Hedgefonds rund 6,9 Mrd. Dollar. Die grössten Gläubigerbanken hätten dem Sanierungskonzept zugestimmt, berichteten mit dem Vorgang vertraute Personen.

Bis zum 1. Juli Sanierungskonzept

Chrysler-Konkurrent General Motors hat, um ebenfalls weitere Staatshilfen zu erhalten, bis zum 1. Juli Zeit für sein Sanierungskonzept. Der ebenfalls ums Überleben kämpfende Ford-Konzern hat keine Steuermittel beantragt.

Die drei US-Autobauer sträubten sich lange gegen Insolvenzverfahren, da Gläubiger oder auch Händler diese mir ihren Ansprüchen lange blockieren könnten.

(fest/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese konkurs.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Fiat-Chef Sergio Marchionne: «Fiat/Opel hört sich für mich gut an».
Berlin/London - Fiat will zusammen mit Opel und Chrysler einen der grössten Autokonzerne der Welt schaffen. Das italienische Unternehmen beabsichtige, die drei traditionsreichen ... mehr lesen
Chryslers Fahrt zum Insolvenzrichter ... mehr lesen
Obama wagt mit dem Versprechen einer «Blitz-Insolvenz» in 30 bis 60 Tagen einen Ritt auf der Rasierklinge.
Von der Stilllegung bei Chrysler in Kanada sind 7000 Arbeiter betroffen. (Foto: Chrysler Hauptsitz in den USA)
Ottawa - Nach dem Insolvenzantrag ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
New York - Die US-Automobilgewerkschaft UAW hat sich im Ringen um eine Rettung ... mehr lesen
Am Donnerstag muss Chrysler der US-Regierung einen Sanierungsplan vorlegen, an den Präsident Barack Obama weitere Finanzspritzen geknüpft hat.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Erste Läden von Switcher wurden bereits geschlossen.
Erste Läden von Switcher wurden bereits geschlossen.
Konkurs eröffnet  Lausanne - Die Schweizer Kleidermarke Switcher mit dem gelben Wal im Logo ist im Untergehen begriffen. Ein Gericht eröffnete am Donnerstag den Konkurs über das Textilunternehmen. Die ersten Läden wurden bereits geschlossen und 40 Angestellte verlieren in der Schweiz den Job. mehr lesen 
Bald kommt der blaue Brief  Lausanne - Das Waadtländer Textilunternehmen Switcher ist praktisch am Ende. Das Kreisgericht ... mehr lesen  
Die Website von Switcher scheint momentan offline zu sein.
Bye bye Hamburg Freezers...
Trotz Spendenbereitschaft  Die Hamburg Freezers sind Geschichte. ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
EasyGov am Laptop
Startup News EasyGov.swiss vereinfacht die nötigen Behördengänge Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) baut den Online-Schalter für Unterneh-men EasyGov.swiss bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr aus. Mit ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 10°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 11°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
St. Gallen 10°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 11°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Luzern 13°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Genf 14°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 17°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten